Sie sind hier: MHK /Schule /Fachschule Technik /Automatisierungstechnik

Automatisierungstechnik

Weiterbildung zum Staatlich geprüften Techniker in Vollzeit in der Fachrichtung Automatisierungstechnik mit den Schwerpunkten Prozessautomatisierung und Produktionsautomatisierung.

Wir sind eine der führenden Fachschulen für Automatisierungstechnik in Deutschland. Unsere Fachschule ist Teil der Meisterschule für Handwerker in Kaiserslautern/Rheinland-Pfalz.

Unsere Weiterbildung im Bereich Automatisierungstechnik ist gekennzeichnet durch kleine Klassen mit maximal 16 Schülern. Auf Hard- und Softwareseite stellen wir den aktuellen Stand der Technik zur Verfügung. Unsere Kollegen bilden sich permanent fort. Dadurch ist unser Unterrricht immer am Puls der Zeit und das Denken von Industie 4.0 wird bei uns im projektorientieren Unterricht vermittelt.

Die Aufgabe des Automatisierungstechnikers ist es, selbstständig oder im Team mit Meistern und Ingenieuren, automatisierte Neuanlagen oder den Einsatz bzw. die Integration von Maschinen innerhalb bestehender Systeme, zu planen und zu realisieren.

Der Besuch unserer Schule ist schulgeldfrei.

Prozessautomatisierung

Die Schüler erwerben neben der Fähigkeit zum Sys­temdenken Kenntnisse über das Verarbeiten digitaler und analoger Signale mittels SPS (Siemens S7) und Industrie-PC, über Feld­bus­systeme, Regelungstechnik sowie An­triebe und Sensoren.

Produktionsautomatisierung

Die Schüler erwerben Kenntnisse über moderne Planungsmethoden (CAD), aktuelle Produkti­onsverfahren (CNC, CAQ) sowie bewährter Automatisierungstechnik (SPS, Pneumatik, Hydraulik, Robotik).

Zusatzqualifikationen (Wahlfächer)

Angebotenen Wahlfächer umfassen die Themen funktionale Sicherheit, REFA-Grundschein und/oder die Ausbildereignungsprüfung sowie betriebliches Rechnungswesen.

Bei entsprechenden Voraussetzungen kann wäh­rend der Ausbildung vor dem zuständigen Meister­prüfungsausschuss der Handwerkskam­mer der Pfalz die handwerkliche Meisterprüfung abgelegt werden.

Dauer und Aufnahmevoraussetzung

2 Schuljahre in Vollzeit, es gilt die Ferienregelung des Landes Rheinland-Pfalz.

Aufnahmevorraussetzungen sind eine bestandene Gesellen-/Facharbeiterprüfung und mindestens ein Jahr Berufserfahrung.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte den Flyern für Prozessautomatisierung und Produktionsautomatisierung.

Gruppen- und Abschlussprojekt

Besondere Highlights im Rahmen des Unterrichts sind im 2. Schuljahr das SPS-Gruppenprojekt im Rahmen des Lernmoduls 9 und das Abschlussprojekt.

Im Lernmodul 9, "Projektieren, Programmieren und Inbetriebnehmen von automatisierten Betriebseinrichtungen", schließt das Modul mit einem Gruppenprojekt ab. Dazu bilden die Schüler Teams, die jeweils eine Teilfunktion einer größeren Anlage realisieren. Die Teilfunktionen sind zur Gesamtfunktion zu integrieren und in einem größeren Rahmen in der Schule zu präsentieren.

Im Abschlussprojekt können dann die Schüler zeigen was sie gelernt haben. Die Lerninhalte mehrere Lernmodule sind auf eine komplexe Aufgabenstellung anzuwenden. Die Projektarbeiten werden zum Teil extern in Firmen durchgeführt, zum Teil auch in der Schule. 


Flyer, Lehrpläne und Verordnungen

MHK_FlyerTechniker_Automatisierung_Prozess.pdf

Flyer Prozessautomatisierung

MHK-FlyerTechniker_Automatisierung_Produktion.pdf

Flyer Produktionsautomatisierung

Aufnahmeantrag_Fachschule_fuer_Technik1.pdf

Aufnahmeantrag

FS_Prozessautomatisierung.pdf

Lehrplan Prozessautomatisierung

FS_Produktionsautomatisierung.pdf

Lehrplan Produktionsautoamtisierung

Fachschulverordnung.pdf

Fachschulverordnung