Sie sind hier: MHK /Schule /Fachschule Technik /Elektrotechnik - Energieelektronik

Elektrotechnik - Energieelektronik

Schwerpunkt Energieelektronik

TÄTIGKEITSBEREICHE

Der/die Elektrotechniker/in plant selbständig oder im Team mit Meistern und Ingenieuren energietechnische Anlagen, den Betrieb bzw. die Überwachung von elektrischen Anlagen innerhalb bestehender Systeme. Dazu sind fundierte Kenntnisse aus den Bereichen Energiegewinnung, Energieverteilung und Energie-nutzung, sowie aller zum System gehörenden Komponenten wie z.B. Antriebe, elektronische Systeme und Automatisierungssysteme erforderlich.

AUSBILDUNGSINHALTE


Die Lerninhalte sind in Lernmodulen organisiert. Diese orientieren sich an konkreten beruflichen Aufgabenstellungen. Die Auseinandersetzung mit möglichst realen Handlungssituationen erfordert sowohl selbständiges Arbeiten als auch die Fähigkeit zur Teamarbeit, insbesondere analytisches und systematisches Denken. Der Unterricht ist so angelegt, dass der unmittelbare Bezug zur Praxis zu fundierten Fach-, Methoden- und Sozialkompetenzen führt. Dazu stehen modern
eingerichtete Laboratorien mit aktuellen Mess- und Antriebssystemen unterstützt durch Computer zur Verfügung.

Die einzelnen Lernmodule werden zertifiziert. Die Gesamtqualifikation Staatlich geprüfte/r Techniker/in wird erteilt, wenn alle Lernmodule spätestens zwei Jahre nach Ende des Bildungsganges erfolgreich abgeschlossen wurden.

Zusatzqualifikationen (Wahlfächer)

REFA-Grundschein, Ausbildereignungsprüfung, Kaufmann des Handwerks. Bei entsprechenden Voraussetzungen kann wäh­rend der Ausbildung vor dem zuständigen Meister­prüfungsausschuss der Handwerkskam­mer der Pfalz die handwerkliche Meisterprüfung abgelegt werden.

Merkblätter, Lehrpläne und Verordnungen

MHK-FlyerTechniker_Elektrotechnik_Energie.pdf

Merkblatt Energieelektronik

Aufnahmeantrag_Fachschule_fuer_Technik1.pdf

Aufnahmeantrag

FS_Energieelektronik.pdf

Lehrplan Energieelektronik

Leitbild FB Elektrotechnik

Wir wollen die Begeisterung an der Elektrotechnik bei den Schülerinnen und Schülern wecken, indem wir die Faszination und Vielfalt dieses Berufs aufzeigen und erleben lassen.
Wir haben das Ziel, einen möglichst großen Bezug zur Arbeits- und Lebenswelt in der Aus- und Weiterbildung zu erreichen. Daher arbeiten wir eng mit Industrie und Handwerk zusammen und orientieren uns am Stand der Technik.
Die Umsetzung ganzheitlicher Projekte, die gezielte Zusammenarbeit von Theorie und Praxis sowie die individuelle Förderung haben für uns einen hohen Stellenwert.
Wir wollen unsere Schülerinnen und Schüler befähigen, sich am gesellschaftlichen Leben und dessen Entwicklung aktiv zu beteiligen.
Das Klima ist geprägt durch gegenseitigen Respekt, Vertrauen und Toleranz.