Sie sind hier: MHK /Home

Aktuelles

Schnupperpraktikum bei den Goldschmieden

Von:Harald Schneider 24.11.2014

Goldschmiede auf dem Weihnachtsmarkt

Von:Harald Schneider 22.11.2014

Steinmetzwerkstatt eingeweiht

Von:Reiser 14.11.2014

Bericht Tag der offenen Tür 2014

Von:Mielke; Clos 12.11.2014

KNX-Kurse im Jahr 2015

Von:Nauerz 06.11.2014

Adresse

Meisterschule für Handwerker
Am Turnerheim 1

67657 Kaiserslautern 

Schülerbüro:

  • Meister und Techniker
    0631 3647-405
  • Berufsfachschule
    0631 3647-406

Direktorat
0631 3647-403

Fax: 0631 3647-404 

E-Mail: Info(at)mhk-kl.de

Organisation

Schulleiter: OStD. E. Mielke

Stellvertreter: StD. S. Hemmer

Organigramm der MHK

Die Meisterschule für Handwerker

Wir sind eine überregionale berufsbildende Schule mit den drei Schulformen

  • Dreijährige Berufsfachschule,
  • Fachschule für Technik und 
  • Fachschule zur Vorbereitung auf die Meisterprüfung.

Die Dreijährige Berufsfachschule in Vollzeitunterricht dient der Erstausbildung in neun handwerklichen Berufen. Die Abschlussprüfung ist der handwerklichen Gesellenprüfung gleichgestellt.

Wer bereits den qualifizierten Sekundarabschluss I ("Mittlere Reife") besitzt, kann durch Ergänzungsunterricht neben der Ausbildung die Fachhochschulreife erlangen.

Der zweijährige Bildungsgang in Vollzeitform an der Fachschule für Technik baut auf einer mindestens einjährigen praktischen Berufserfahrung auf. Nach bestandener Prüfung haben die Absolventen zugleich die Fachhochschulreife in der Tasche. Zusätzlich kann der Refa-Grundschein erworben und die Ausbildereignungsprüfung abgelegt werden.

Zusätzlich wird für Meister und Techniker ein zweijähriger Bildungsgang zum Technischen Betriebswirt angeboten. Anmeldeschluss bei allen drei Schulen ist der 1. März; spätere Bewerbungen können bei freien Plätzen berücksichtigt werden.

Die Fachschule zur Vorbereitung auf die Meisterprüfung kann mit dem Abschluss der Gesellenprüfung besucht werden. Voraussetzung ist i.a. eine mindestens halbjährige praktische Berufstätigkeit.

Die Maßnahme dauert in Vollzeitform ein Schuljahr, in Teilzeitform zwei Schuljahre. Die Meisterprüfung wird bei der Handwerkskammer der Pfalz abgelegt.